News

Neues aus Forschung und Alltag von IMAS international, München


SPIEGEL – Reflex: Die übersehenen Seiten in der „Akte Marktforschung“

Imas-Report 2/Feb.2018

IMAS-Chef Achim Kirschhofer zur aktuellen Spiegel-Online Kampagne gegen die Marktforscher

Online-Getrommel des SPIEGEL auf die Marktforscher. Aufzählung von Beispielen
für Lug und Trug. Vorwürfe, Vorwürfe, Vorwürfe. Trotzdem die Frage: Darf man eine
Branche mit ihren unbestreitbaren Verdiensten für den Aufbau von Demokratie und Wohlstand an ihren kriminellen Außenseitern messen und allesamt, die Anständigen und die Zwielichtigen, über einen Kamm scheren? Ist das, was das Nachrichtenmagazin mit Blitz und Donner über das Netz jagte, die in Stein gemeißelte Wirklichkeit, oder doch nur eine zum Zerrbild verformte Fratze, entstanden aus der Wölbung eines Rasier-SPIEGELS, der auch kleinen entzündeten Stellen einen erschreckende Überdimensionalität verleiht?
(mehr …)


Akzeptanz von klassischer Werbung um Längen vor Digital

Imas-Report 1/Jan.2018

IMAS-Umfrage zur Akzeptanz der Werbeformen in der  deutschen Bevölkerung:  

Wer Zuwendung will, sollte interessant sein oder wenigstens unterhaltsam und darf auf keinen Fall nerven. Am meisten erreicht man freilich mit einer Kombination dieser Tugenden. Das gilt nicht nur im zwischenmenschlichen Bereich, sondern allemal auch für Werbemittel,  wenn sie in der Kommunikationsflut eine Chance haben wollen. IMAS international hat in einer bevölkerungsrepräsentativ angelegten Studie das Image verschiedener Werbegattungen nach diesen Schlüsselkriterien –  „ist nervig“, bietet nützliche Informationen“, „ist unterhaltsam“  -überprüft. (mehr …)


Ausblick auf 2018: Bevölkerung in Rekordstimmung

Imas-Report 8/Dez.2017

Für 38 Prozent der Deutschen ist die persönliche Perspektive auf 2018 wolkenlos. Dieser Befund markiert ein bisheriges Rekord-Hoch in der traditionellen Neujahrsumfrage von IMAS, München. Weitere 41 Prozent sehen allenfalls eine leichte Eintrübung am persönlichen Horizont. Nur ein Fünftel der Bevölkerung erwartet für sich eher ein verregnetes Jahr, nur ein verschwindender Anteil von 4 Prozent darunter sehen „stürmischen und miserablen“ Zeiten entgegen. (mehr …)


SCHATTEN ÜBER DER MEINUNGSFREIHEIT

IMAS-Report Nr. 4 /September 2017

Umfragebefunde mit demokratie-politischer Brisanz: Der Begriff  „Schweigende Mehrheit“ ist kein Trugbild, sondern eine statistische Realität – Fast die Hälfte der Bevölkerung hält es für ratsam, bei manchen politischen Problemen lieber den Mund zu halten, um nicht in ein schiefes Licht zu geraten.

(mehr …)


Kanzlerduell: Für Schulz spricht wenig

IMAS-Report Nr. 3 /Juli 2017

Angela Merkel und Martin Schulz im IMAS-PromiMeter: 

Rund 2 Monate vor der Wahl hat das Institut die beiden Kanzlerkandidaten dem Wirkungstest bei einem repräsentativen Querschnitt  von 1.000 Deutschen ab 16 Jahren unterzogen.

(mehr …)


ELITE OHNE NOBLESSE ?

IMAS-Report Nr. 2 /Februar 2017

Weltwirtschaft am sozialen Pranger:  Die Bevölkerung fürchtet den Einfluss von Konzernen und Banken –  Kritik am schrankenlosen Gewinnstreben –  Elite steht unter Generalverdacht

(mehr …)


IMAS-Sylvesterumfrage: Leichtes Aufatmen

IMAS-Report Nr. 1 /Januar 2017

Nachdem die Flüchtlingswelle fürs Erste abzuebben scheint und auch keine neuen Hiobsbotschaften aus Griechenland die Wahrnehmungsschwelle durchdringen, ist bei der Bevölkerung Erleichterung spürbar. Das wird aus der traditionellen IMAS-Sylvesterumfrage deutlich. Wie die Trendbetrachtung zeigt, hat sich die Einschätzung der Bürger im Hinblick auf die Zukunftsperspektive des Landes, die zum letzten Jahreswechsel noch überwiegend düster war, wieder etwas aufgehellt.
Kaum gelitten unter den Widernissen der jüngsten Zeit, die offensichtlich überwiegend als rein mediales Ereignis wahrgenommen wurden, hat dagegen die persönliche Zuversicht der Bundesbürger, sie ist weiterhin hoch. Den Deutschen geht es gut. Wir wünschen uns ALLEN, dass es so bleibt – lassen Sie uns daran arbeiten!

Das IMAS-Team wünscht allen Freunden und Geschäftspartnern

ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr!

  (mehr …)